Agentur für Neue Medien


Verhindern, dass Umlaute beim Im- bzw. Export von MySQL-Datenbanken verloren gehen

Beim Umstieg auf einen neuen Server, kann es passieren, dass beim Im- bzw. Export der MySQL-Datenbanken plötzlich die Umlaute falsch dargestellt werden.

Das liegt daran, dass der Standard-Zeichensatz von PhpMyAdmin, dem gebräuchlichsten Admin-Tool für MySQL-Datenbanken, inzwischen auf UTF-8 eingestellt ist. Viele Datenbanken, verwenden aber noch den in Deutschland gebräuchlichen Zeichensatz ISO-8859-1 oder ISO-8859-15.

Wenn Sie nun Ihre Datenbank mit ISO-8859-1(5)-Zeichensatz nach UTF8 exportieren wollen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Erstellen Sie in PhpMyAdmin ganz normal einen SQL-Dump

2. Öffnen Sie den SQL-Dump mit Notepad, dem einfachen Text-Editor von Windows.

3. Gehen Sie im Menü auf "Speichern unter", wählen Sie im folgenden Dialog bei Codierung "UTF-8" und speichern sie die SQL-Datei

4. Importieren Sie Ihren SQL-Dump -> Fertig!

Das Ganze funktioniert auch in umgekehrter Richtung allerdings müssen Sie dann bei Codierung "ANSI" wählen, damit die Zeichen im ISO-Standard gespeichert werden.

 

Natürlich läßt sich eine ISO-8859-1-Datei mit dem folgenden Befehl auch recht einfach unter Linux nach UTF-8 konvertieren:

iconv --from-code=ISO-8859-1 --to-code=UTF-8 ./dump.sql > ./newdump.sql

comments powered by Disqus

Copyright SKom 2006

Ecke rechts unten